Was ist denn eigentlich eine erfolgreiche Diät und was macht sie denn eigentlich alles aus? Viele werden sich jetzt sagen, erst wenn ich mein Traumgewicht erreicht habe, dann ist es eine erfolgreiche Diät. Ob das nun aber immer die richtige Antwort ist, ist dahingestellt.

Klare Ziele einer Diät

Es kommt immer auf die Ziele einer Diät an und erst dann kann auch gesagt werden, ob diese denn erfolgreich war. Es wird immer in zwei Kategorien unterschieden.

Kleines Diätziel

Wer nur mal eben innerhalb kurzer Zeit etwas abnehmen möchte, um für die Party in seine Lieblingshose zu passen, dann kann von einem kleinen Ziel gesprochen werden. Bei diesen Personen ist es auch völlig egal, ob nach der Party das verlorene Gewicht, bald schon wieder draufkommt.

Lang angelegtes Diätziel

Wer zu dieser Gruppe gehört, der hat das Ziel, eine größere Gewichtsabnahme zu haben und dieses dann auch langfristig zu halten. Das kann aber auch andersherum sein, denn das kann auch die Gewichtszunahmen betreffen und das Ziel ist klar definiert, das erreichte Gewicht soll erhalten bleiben. Diese Ziele sind in der Regel immer ganz klar gesteckt.

Die Ziele müssen realistisch sein

Leider setzen sich viel zu viele Menschen Ziele, die meistens zum Scheitern verurteilt sind. Man fordert einfach viel zu viel von sich selber. Eine erfolgreiche Diät wird es nur dann geben, wenn auch das Ziel tatsächlich umsetzbar ist.

Schlechte Ziele

  • 5 Kilo oder mehr, innerhalb einer Woche zu verlieren.
  • Ganz schnell abnehmen, egal wie.
  • Ungesund essen und bewusst auf Nahrungsmittelgruppen verzichten.

Gute Ziele

  • 10 – 15 Kilo in einem Zeitraum von einem halben Jahr abnehmen und hinterher das Gewicht halten.
  • Für einen bestimmten Anlass, innerhalb einer Woche 2 Kilo abnehmen.
  • 5 Kilo Gewichtszunahme in drei Wochen und dann das Gewicht zu halten.

Wenn es um die Ziele einer Diät geht, dann ist es am besten, wenn man zu sich selber ganz ehrlich ist und zudem sollte sich jeder die Frage stellen: „Kann ich das Ziel denn wirklich auf einem gesunden Weg erreichen?“

Radikaldiät oder besser langsam und sicher

Muss es denn immer ein Diätplan sein, oder sollte man sich besser auf die radikale Methode verlassen?

Grundsätzlich ist es so, dass jede Diät irgendeine Art von Diätplan besitzt. Hier wird vorgegeben, was für man alles an Lebensmitteln zu sich nehmen kann und auch welche Getränke gut sind. Auch ob es besser ist, Sport zu treiben. Ein Plan eignet sich vor allem für diejenigen, denn es mit der Disziplin nicht ganz so eng sehen, denn mit Plan, macht die Diät einen Sinn und es gibt strenge Vorgaben. Selbst wenn es um Radikaldiäten geht, haben auch diese einen Plan.

Wer sich für eine Crashdiät entscheidet, der benötigt meist sehr viel Disziplin und Durchhaltevermögen. Über kurze Zeit ist das auch durchaus machbar, aber über einen längeren Zeitraum sind solche Diäten oft weder gesund, noch effektiv. Immerhin wird der Körper in einen Mangelzustand versetzt, den er sofort auszugleichen versucht, nachdem man wieder zu normalen Essgewohnheiten zurück kehrt.

Nicht hungern, sondern Stoffwechsel anregen!

Deutlich besser beraten ist man hier oft mit einem anderen Diätansatz, nämlich dem Körper zum vermehrten Energieverbrauch zu zwingen. Dies kann zum Beispiel durch die Erhöhung des Stoffwechsels erfolgen. Wer also mit einer Stoffwechseldiät den Stoffwechsel anregen möchte, wird im Internet auf eine Vielzahl von Konzepten aufmerksam werden. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die sogenannte „Stoffwechseldiät“ eher einen Überbegriff für verschiedene Diäten darstellt, als eine Diät im speziellen.

Wer erfolgreiche Diät durchführen möchte, dem sei das folgende Video empfohlen.

Die Diät beenden

Viele denken ja, jetzt habe ich mein Ziel erreicht und ich höre einfach mit der Diät auf und macht weiter, wie vor der Diät. Es ist aber so, dass dies nicht jeder Diät vorsieht. Bei einer kurzfristigen Diät, wo das Ziel war, einfach schnell für einen bestimmten Anlass abzunehmen, der kann das wohl so machen. Denn hier ist ja nicht der langfristige Erfolg angepeilt gewesen. Ist aber das langfristige Ziel angepeilt gewesen, dann kann man eben nicht einfach nur so aufhören. Denn jetzt ist es ganz wichtig, sich erst nach und nach wieder an das normale Essen zu gewöhnen. Und zudem sollte das gelernte einer Diät, fortan in den Alltag einbezogen werden, denn ansonsten ist die Gewichtszunahme über lang oder kurz wieder sichergestellt. Also sozusagen, nach der Diät ist vor der Diät.